Vaginaler Laxheit /Vaginalstraffung

Intim HIFU ist die neuste und effektivste Methode für Vaginalstraffung ohne OP.


Behandlung vaginaler Laxheit nach Geburten, infolge hormoneller Veränderungen oder eines natürlichen Alterungsprozesses.


Ein schlaffes Scheidengewebe, die sog. vaginale Laxheit, gehört zu den häufigsten körperlichen Veränderungen bei Frauen. Nach Geburten sowie infolge hormoneller Veränderungen oder des natürlichen Alterungsprozesses kann das Scheidengewebe spürbar an Elastizität verlieren. Dies macht sich insbesondere im Bereich des stark innervierten Scheideneingangs bemerkbar, der dadurch an Enge verliert. Die Folge vaginaler Laxheit kann eine verringerte Sensibilität des vaginalen Gewebes und daraus resultierend ein vermindertes Lustempfinden sein.


Mehr Gefühl beim Sex nach der Schwangerschaft!


Neben altersbedingten Veränderungen sind es im Wesentlichen die enormen Belastungen durch eine Geburt, die die Elastizität des Vaginalgewebes schädigen. Die daraus resultierende Scheidenschlaffheit ist die häufigste von Ärzten beobachtete postnatale physische Veränderung. Betroffene Frauen spüren diese Auswirkungen vor allem beim Sex nach der Geburt und häufig auch dauerhaft nach der Schwangerschaft. Rückbildungsgymnastik oder ein Beckenbodentraining, um nach einer Geburt die Beckenbodenmuskulatur zu festigen, führt bei dieser Symptomatik meist nicht zu befriedigenden Resultaten.



Eine neue Behandlungsmethode aus den USA bringt leidgeprüften Frauen neue Perspektiven im Kampf gegen Inkontinenz, Scheidentrockenheit und einen z.B. nach Geburten überdehnten Intimbereich.
Ein Großteil der betroffenen Frauen bekommt seine Beschwerden selbst mit intensivem Beckenboden-Training nicht in den Griff und scheut sich vor einem chirurgischen Eingriff.
Die Lösung für dieses Dilemma bietet eine neuartige Behandlung mittels nicht invasive Technik der Ultraschall-Fokussierung ein, die sich direkt auf Schleimhautlamina und Muskelschicht konzentriert. Es verwendet die Ultraschallwellen als Energiequelle, damit die Durchlässigkeit und Fokussierbarkeit die Ultraschall-Energie verwendet werden. Die durch Ultraschall emittierte Ultraschallenergie wird auf die Lamina und die fibromuskuläre Schicht fokussiert. In einer vorbestimmten Tiefenschicht wird ein Ultraschallbereich mit einer höheren Intensität gebildet - fokussierter Bereich. Die Temperatur kann in 0,1 Sekunden über 65ºC ansteigen, was zu einer Rekombination des Kollagens in der vorbestimmten Tiefenschicht führt, ohne das normale Gewebe außerhalb des fokussierten Bereichs zu beschädigen, um sicherzustellen, dass die vorbestimmte Tiefenschicht des Gewebes die ideale Kollagenkontraktion, Reorganisation und Regeneration erhält.
Straffung des Genitalgewebes (innen und außen): mit dem optischen Effekt - die Scheide sieht verjüngt aus! 

Nach nur 30 Min. schmerzfreier Behandlung.


  1. Schleimhäute werden besser durchblutet und somit auch die äußeren Schamlippen optisch aufgepolstert
  2. die Feuchtigkeitsbalance in der Scheide ist Wiederhergestellt
  3. die Inkontinenz hat sich deutlich verbessert oder kann sogar komplett behoben werden (abhängig vom Grad der Inkontinenz
  4. Unmittelbarer Effekt: Frauen erhalten ihre Selbstkontrolle zurück (vermindert oder stoppt sogar den ungewollten Harnverlust)
  5. das weibliche Selbstbewusstsein wird gestärkt
  6. die Zweisamkeit wird indirekt wiederbelebt


 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos